Fertighaus als Vermeidung der Probleme

Jede Familie, die Kinder hat, beginnt mit der Zeit von einem eigenen Haus zu träumen. Sogar dann, wenn sie eine eigene Wohnung in einem Wohnblock hat. In einem Wohnblock genießt man nicht immer Freiheit. Sogar dann, wenn man kleine Kinder hat.


fertighaus

Foto: www.offerten24.ch

Die Nachbarn klagen über die Kinder, dass…

Die Nachbarn klagen über die Kinder, dass sie weinen, schreien, dass es im Wohnblock keine Ruhe gibt. Mit der Zeit hat die Familie einfach genug…
In dieser Situation erscheint der Traum von einem eigenen unabhängigen Haus. Am meistens hat man zwei Möglichkeiten zur Verfügung: entweder kauft man ein gebrauchtes, fertiges Haus, oder man baut es von Anfang an. Die erste Option – ein Fertighaus ist gut für die Menschen, die sofort ein Haus haben möchten.

Sie müssen sich aber dessen bewusst sein, dass ein Fertighaus nicht immer gut ist. Dass es etwas zur Renovierung sein kann. Dass man mit der Zeit Fenster wechseln muss oder den Dach reparieren muss. Aber man bekommt das Haus sofort und man kann schnell einziehen. Bei der zweiten Möglichkeit ist es nicht so einfach und nicht so schnell. Der ganze Prozess dauert mindestens ein Jahr.

Man muss ein Grundstück haben, alle Formalitäten beschäftigen, eine Baufirma anstellen usw. Außerdem ist es viel teuer – man zahlt lange Zeit zweimal – für den Bau des Hauses und für die Miete in der Wohnung. Für viele Menschen ist ein Fertighaus die beste Lösung und auf diese Weise können sie ernste Probleme vermeiden.

Stichworte: