Die Kinder zu Hause

Wenn man eine Familie gründet, entscheidet man sich manchmal für einen Bau des Hauses von Anfang an. Das ist ja eine sehr gute Idee, weil das eigene Haus eine Investition ist und eine Stabilität garantiert. Wenn man an die Kinder denkt, plant man auch das Haus für sie.
Das Haus, in dem die Kinder erwachsen werden, muss für sie sicher sein.


kindersicheres haus

Foto: g-ecx.images-amazon.com

Am besten ist es, wenn…

Am besten ist es, wenn jedes Kind ein eigenes Zimmer haben wird. Das Zimmer sollte nicht zu klein sein, mit dem Wachsen des Kindes hat es immer mehrere Sachen. Vor allem sollte man – im Grunde genommen – am Anfang auf ein kindersicheres Haus stellen. Das kindersichere Haus besteht darin, dass man zu Hause zahlreiche Absicherungen und Schutzbarrieren hat. Das kleine Kind, das krabbelt oder schon die ersten Schritte stellt, kann zum Beispiel aus den Treppen herunterfallen. Deshalb ist es empfehlenswert, eine spezielle Barriere zu montieren.

kindersicheres haus

Foto: g-ecx.images-amazon.com

Dasselbe sollte man mit den Steckdosen tun…

Dasselbe sollte man mit den Steckdosen tun – die kleinen Finger der Kinder sollten vor dem Strom geschützt werden. In der Küche gibt es auch Gefahr – auf dem Gasherd stellt man oft Töpfe und Pfannen – sie können von den Kindern gestoßen werden. Es ist ratsam, an kindersicheres Haus zu denken um auf diese Weise Unglück zu vermeiden.

kindersicheres haus

Foto: static.urbia.de

Stichworte: